Axel ist Saxophonist & Multiinstrumentalist mit Sitz in Deutschland und Österreich. Genauso vielseitig wie sein Instrumentarium ist auch seine musikalische Laufbahn: Aufgewachsen zwischen den Klängen von Dixieland- und Swing-Vinyls zweckentfremdete Axel als Teenager Papa’s Jazzgitarre, um darauf Rage Against The Machine zu üben. Zeitgleich lernte er klassische Klarinette und machte erste Anläufe als Saxophonist in Schulbigbands. Mit 17 Jahren folgte ein erster Plattenvertrag als Sänger, Gitarrist und Songwriter einer Indie-Rockband. Nach der Schulzeit ging Axel an die Mannheimer Musikhochschule, um Jazz-Saxophon zu studieren. Dort rief er mit 9 weiteren Bläserkollegen die Brassband „Blassportgruppe“ ins leben und begann mit der dem Kleinkunst-Act „The Les Clöchards“ europaweit zu touren. Neben der Tourneetätigkeit schreibt Axel Theatermusiken und tobt sich in dem Rahmen an Bontempi-Orgeln, Stylophones und Elektrobeats aus.

In der Gregor Meyle-Band bläst er Saxophon(e), Flöten, Klarinetten und Irish Whistles und musiziert in der Hornsection der Fernsehsendung „Sing meinen Song“ mit der Band "Grosch's Eleven" nun bereits in der 5. Saison mit Künstlern wie Xavier Naidoo, Roger Cicero, Sarah Connor, Yvonne Catterfeld und Samy Deluxe im südafrikanischen Sonnenuntergang. Zusammen mit den Brass-Kollegen Johannes Goltz (Posaune) und Christoph Moschberger (Trompete) hat sich daraus eine eingespielte Hornsection ergeben, welche von Größen wie Nena, Wolfgang Niedecken oder Mark Forster für Recordings oder Tourneen angeheuert wird.

Axel hat Spaß an Bandfeeling und Gänsehaut-Momenten und singt gerne auch mal Backing-Vocals oder greift zur Ukulele, wenn es den Song nach vorne bringt.